Bild_Workshop_Börse Düsseldorf

FunnyMoney Extravaganza

 

Am 29.10.2018 haben wir uns in der Börse Düsseldorf zum TeamEvent getroffen. Jay, unser Goldjunge von FunnyMoney erzählt aus seiner Perspektive von dem Tag: Als ich das FunnyMoney Teamevent geplant habe, habe ich nach einem griffigen Namen gesucht und auf die Verwendung des Wortes Extravaganza hatte ich schon lange ein Auge.

Was ist jetzt also eine Extravaganza?

Nach Wikipedia ist sie seit der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts eine Bezeichnung für ein Ausstattungsstück im US-amerikanischen Unterhaltungstheater, vor allem am Broadway. Dies kann eine Revue, ein Ballett oder ein Musical sein. Das Wort Extravaganza bezieht sich auf den präsentierten Luxus in Bühnenbild, Kostümen und Personal.

Das es was mit Theater zu tun hat wusste ich noch. Über die genaue Beschreibung musste ich dann aber auch ein bisschen schmunzeln 😊 Also versuchen wir doch jetzt mal anhand der beschreibenden Kriterien von unserem ersten wirklich großen Teamevent zu berichten.

Luxus:

Von Luxus halte ich ja eigentlich gar nicht sooo viel – ich bin ja eher der pragmatische Typ. Nichtsdestotrotz kann man unsere Lokation schon als luxuriös bezeichnen, denn getroffen haben wir uns in der Börse Düsseldorf – und die ist ja bekanntlich die erste Adresse in einer angesagten Metropole. In Sachen Lokation kann man hier also wirklich schon von Luxus sprechen 😊

Kostüme:

Naja, hier muss man vielleicht einen kleinen Abstrich machen. Ich hatte zwar meine feinste orangene Jacke an, aber wirklich kostümiert ist keiner erschienen :P

Personal:

SO – jetzt aber! Denn in Sachen Personal waren wir wirklich groß besetzt. Düsseldorf als Ort haben wir nämlich gewählt, weil sich unser Team ja mittlerweile durch halb NRW erstreckt. Da kam uns die Börse natürlich gelegen, da hatten alle Teilnehmer einen ungefähr gleichlangen Weg. Sage und schreibe 12 Personen nehmen dieser Tage an einem FunnyMoney Team Event teil, was man zu großen Teilen der tatkräftigen Unterstützung der WerkDigitals zuschreiben kann 😊 Aber halten wir mal fest, an diesem sonnigen Montag konnten wir das Who is Who der FunnyMoney Welt aufbieten!

Unterhaltungstheater:

Kommen wir jetzt zum Ablauf und der großen Frage, was macht so ein Team überhaupt, wenn es eventiert.

In den Tag gestartet sind wir mit einer Präsentation von Herrn Strelow, der uns die Geschichte der Düsseldorfer Börse so lebhaft erzählte, als wären wir tatsächlich in den 80er Jahren. Gerade das digitale Ende unseres Teams konnte sich ja noch gar nicht vorstellen, in was für geschichtsträchtigen Hallen sie sich gerade befanden.

Im Anschluss hieß es dann „Vorhang auf für das Team Content“! Zusammen mit Eka und Alex habe ich dem gesamten Team erklärt, wie überhaupt so ein FunnyMoney Academy Video entsteht. Das Ganze haben wir natürlich im klassischen FunnyMoney Stil erledigt, sprich, es wurde auch gelacht :D Die Herzstücke „Filmen für Fortgeschrittene“ und „Was macht eigentlich Alex… der Grafiker?“ posten wir euch auch noch auf Facebook.

 

Direkt im Anschluss an den Content war dann Arnold mit seiner App an der Reihe. Die Idee, endlich eine Budget-App zu bauen, die einem nicht alle privaten Daten rund um die eigenen Ausgaben stibitzt, nimmt nämlich auch so langsam Fahrt auf! In gewohnt ruhiger und professioneller Art präsentierte Arnold die aktuellen Fortschritte und stellte in Aussicht, dass die App vielleicht schon im ersten Quartal 2019 das Licht der App Stores erblicken könnte.

Danach kam dann das Team Design und hat uns allen erklärt, wieso FunnyMoney überhaupt nach FunnyMoney aussieht, wenn es in die Öffentlichkeit tritt. Neben den aktuellen Website-Designs und den geplanten Postkarten, haben sie auch direkt ein paar coole Spielereien mit unserem Logo vorgestellt – die werden euch im Laufe der Zeit bestimmt auch noch über den Weg laufen.

Der nächste Vortrag war für mich das Äquivalent zu dem, was ein Disneyfilm für den 8-jährigen Jacob gewesen ist. Das Programmierer-Team hat uns einen exklusiven Einblick hinter die Kulissen unserer Website gewährt. Ich mein‘ – anschauen können wir uns das Ganze auch so, aber der Laie sieht ja nur kryptische Buchstabenkolonnen und bunte Farben :P Drum war es umso spannender zu sehen, wieso unsere Seite überhaupt macht, was sie macht und dann auch direkt zu merken, wieviel Liebe und Gedanken in der ganzen Programmierung steckt!

Und so neigte sich der Tag dann auch schon fast dem Ende zu, gefüllt mit allen Informationen die man benötigte, um unser kleines Unternehmen ganzheitlich zu verstehen. Denn wenn man die ganze Zeit dezentral an verschiedenen Orten in Deutschland an dem gleichen Projekt arbeitet, leidet man manchmal unter einem Tunnelblick – deshalb war ich auch so begeistert, dass wir endlich mal (wozu man sagen muss, dass es die Academy ja noch nicht mal ein Jahr gibt :P) eine Extravaganza veranstaltet haben.

Im Anschluss an das TeamEvent waren wir dann noch essen, nicht nur um einen erfolgreichen Tag zu feiern, sondern vor allem, um direkt weiter an neuen spannenden Ideen rund um die FunnyMoney Academy zu arbeiten. Ihr könnt euch also auch weiterhin auf viele spannende News in den nächsten Wochen freuen 😊

Teile diesen Artikel

Hinterlasse ein Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.