Jacob Risse

Jay oder auch „unser Goldjunge“ leitet das FunnyMoney Team.

Hi, magst Du Dich mal schnell vorstellen?

Grüßt euch! Mein Name ist Jacob Risse – oder in kurz: Jay. Mich lässt man mittlerweile auch schon auf der ü30 Party rein und ich komme aus Dortmund – geboren und großgeworden.

 

Wie bist Du zu FunnyMoney gekommen und was machst Du dort?

Ich war ganz am Anfang Teil der Studentengruppe die mit der Frage: „Was können wir kleinen Studenten tun, um Deutschland auf die Bedeutung von Finanzbildung hinzuweisen?“ konfrontiert wurden. 5 Jahre später bin ich selbst ganz begeistert, wie weit wir es schon gebracht haben 😊

Mein Tätigkeitsfeld liegt eigentlich immer dort, wo Finanzbildung benötigt wird. Ich bin quasi wie Batman, nur dass ich die Gesellschaft vor Schulden, Altersarmut und Konsumentenkrediten rette 😀

Wenn ich nicht gerade auf Dächern rum klettere und auf das „Jay-Signal“ warte, produziere ich die Videos, gebe Präsenzkurse und kümmere mich um die Socialmedia.

 

Kannst Du uns in fünf Sätzen erklären, was Finanzbildung für Dich bedeutet und wieso Du sie für wichtig hältst?

Für mich heißt Finanzen zu verstehen, die Welt in der wir leben zu verstehen. Und versteh mich nich‘ falsch, die Welt, in der wir leben ist sehr viel komplexer als das Zahlungsmittel, das wir nutzen! Aber ich denke, um sich in der eigenen Umgebung zurechtzufinden und in ihr zu wachsen, müssen die grundlegenden Fähigkeiten beherrscht werden, den eigenen Alltag zu meistern. Mit der Globalen Erwärmung und dem demografischen Wandel (um nur mal zwei wirklich große Probleme unserer Zeit zu nennen) kommen zwei riesige Aufgaben auf uns zu und um sie bewältigen zu können, müssen sich die größten Geister unserer Zeit mit diesen Problemen befassen. Aber die größten Geister unserer Zeit können sich nicht mit diesen Jahrhundertproblemen befassen, wenn sie die ganze Zeit von Problemen abgelenkt werden, die aus fehlender Finanzbildung resultieren – deshalb halte ich es für so unglaublich wichtig, dass Leute wie wir diesen Bereich der Welt vereinfachen, um so die Freiräume für die eigentlichen Weltretter zu schaffen!

 

Was sind Deine Hobbys?

Ich gehe unglaublich gerne zum Sport – klassisches „Eisenbiegen“ (dieses Wort wollte ich schon immer mal verwenden!), sonst lese ich unglaublich viel und den Rest meiner Zeit verbringe ich mit Freunden und Familie.

 

Lieblings Film?

Die Batman Trilogie mit Christian Bale

 

Lieblings Serie?

Riesen Fan von Bojack Horseman und Rick and Morty!

 

Lieblings Buch?

Der Idiot von Fjodor Dostojewski

 

Lieblings Musik?

Kann man dieser Tage eigentlich noch „gemischt“ antworten?

 

Was war das Klügste, was Du jemals mit Geld gemacht hast?

Die Entscheidung, ihm nicht direkt hinterher zu laufen! Lieber noch ein paar Jahre strugglen und dafür das tun, woran man wirklich Freunde hat, als mit 25 hochverschuldet ein dickes Auto fahren, um irgendwelche Menschen zu beeindrucken, die man in einem Jahr eh nie wiedersieht!

 

Was war das Dööfste, was Du jemals mit Geld gemacht hast?

Ich habe Derivate, Forex und Crypto gehandelt – sucht euch was aus 😛

 

Was kostet die Gelt?

„Wenn Du im Januar nicht auf Spargel bestehst, so wirst Du wohl einige Rubelchen mehr in der Tasche behalten […].“  – Dostojewski