Jacob

Jacob

FunnyMoney auf der didacta in Köln

Alle drei Jahre schaut die didacta Messe in Köln vorbei und wenn die größte Bildungsmesse des Landes einen Stopp in NRW einlegt darf FunnyMoney natürlich nicht fehlen!

Auf dem Stand der Natur- und Umweltschutz Akademie Nordrhein-Westfalen drehte sich am Samstag alles um das Thema Finanzbildung. Das Netzwerk Finanzkompetenz lud alle interessierten Lehrer, Professoren und Bildungseinrichtungen ein, sich über unabhängige Verbraucherbildung zu informieren und da es uns bekanntlich ein großes Anliegen ist, Menschen über die Bedeutung von finanzieller Allgemeinbildung aufzuklären, waren wir selbstverständlich zur Stelle!

Der Morgen

Zusammen mit Frau Jakobsmeier von Dortmund_Home machte ich mich aus Dortmund auf den Weg Richtung Köln. Auf der Autofahrt habe ich mein mehr als überfälliges Update auf all die aufregenden Projekte des SKM bekommen und kam um einiges schlauer an der Kölner-Messe an 😊

Eine kleine Odyssee durch die wirklich riesigen Messehallen später, kamen wir auf dem Stand der NUA an und machten uns bereit, die Messebesucher zu empfangen. Ab hier dauerte es auch nicht mehr lang, bis unser Stand brummte wie das Bienenhotel der NUA, das am Vortag schon von der Bildungsministerin Yvonne Gebauer begutachtet wurde 😀

Als absoluter Messe-Fan fühlte ich mich natürlich pudelwohl, mit Menschen aus allen Altersgruppen und aus allen Bereichen des Bildungssektors über Finanzenbildung zu sprechen! Vor allem mit den jungen Referendarinnen und Referendaren, die sich erst für ihre zukünftigen Schüler und danach auch ein bisschen für die eigenen Finanzen erkundigt haben, habe ich tolle Gespräche geführt.

Gegen Mittag, als der Andrang ein wenig abflachte, machte ich mich dann selbst auf den Weg, die didacta zu erkunden. Ich wanderte wie ein Kind im Süßigkeitenladen durch die verschiedenen Hallen und war begeistert, was sich im Bereich Bildung so alles entwickelt hat. Nach ungefähr 30min hatte ich mich dann auch komplett verlaufen und fand mich orientierungslos in einer Halle für frühkindliche Erziehung wieder 😛 Glücklicherweise waren die Besucher auf der didacta aber sehr hilfsbereit und konnten mir didaktisch einwandfrei den Weg zurück zu meinem Stand erklären 😀

Der Mittag

Nachmittags stiegen dann unsere Videos hoch im Kurs. Nachdem die Besucher gut gegessen hatten, kam unser Angebot „einfach ein bisschen stehenbleiben und sich ganz entspannt ein Lernvideo anschauen“ den meisten sehr gelegen.

Als die Messe kurz danach wieder Fahrt aufgenommen hatte, packten wir die Spiele des Netzwerk Finanzkompetenz aus und spielten zusammen mit Lehrern, Jugendlichen und anderen Interessierten eine Runde „Euri und Eurine“. Ich bin immer wieder begeistert, wie viel Spaß „Erwachsene“ an einem Spiel für die 1+2 Klasse haben können 😀

Mittlerweile kamen dann auch die ersten Leute mit echtem Finanzinteresse an unseren Stand, was dazu führte, dass ich in tolle Gespräche verwickelt wurde. Man merkte schnell, dass wir hier in NRW noch einen langen Weg vor uns haben, wenn es um das Schulfach Wirtschaft geht. Aber man merkte auch, dass wir diese Herausforderung bestimmt meistern können, weil es wirklich engagierte und interessierte Lehrer in Land gibt!

Der Abend

Oder eher der „späte Nachmittag“ 😊 Aufgrund des strahlenden Sonnenscheins, nahmen die Besuchermassen gegen Abend ab.

Dennoch fanden sich bis kurz vor Schluss tolle Gesprächspartner rund um die Themen Finanzenbildung, nachhaltiger Umgang mit Geld und ökonomische Bildung in der Schule. Also wurde es wirklich bis zum Ende der Messe nicht langweilig!

Für FunnyMoney war die didacta 2019 ein wirklich unvergessliches Erlebnis! Wir haben unglaublich viel Spaß mit unseren Partnern und mit den Besuchern gehabt! Das Tolle an unserem Projekt ist, dass wir uns auf einer Messe für Bildung genauso wohl fühlen können, wie auf einer Messe für Finanzen 😊 Deshalb heißt unsere Nische wahrscheinlich auch „Finanz-Bildung“ 😀

Nochmal ein riesiges Dankeschön an das Land NRW, die NUA und das Netzwerkfinanzkompetenz für den Einsatz in Sachen Finanzbildung! Und natürlich auch ein Danke an alle Besucher des Standes für das Interesse an unserer Sache.

Noch ist zwar nichts in trockenen Tüchern, aber wir denken sogar darüber nach, nächstes Jahr zusammen mit unseren Freunden aus Bayern (www.wertvoll-macht-schule.de) die didacta in Stuttgart zu besuchen. Sobald wir dazu mehr wissen, sagen wir aber natürlich noch Bescheid.

Unter’m  Strich

war die didacta 2019 eine tolle Messe, auf der wir viele spannende Leute kennenlernen durften und sie hat uns eine weitere Chance geboten mit Menschen über das Thema zu sprechen, dass uns am meisten am Herzen liegt: junge Menschen gut auf ihre Zukunft vorzubereiten!

Teile diesen Artikel

Hinterlasse ein Kommentar